#1 3D-Programme von Gummikuh 17.01.2018 09:47

avatar

Mit welchen Programmen arbeitet ihr sonst noch, auch in der Freizeit, und welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?
Ich fang mal an:
MEP- einfach nur schlimm! Hab ich mittlerweile komplett aus meinem Portfolio gestrichen.
CATS- Aufsatz zu AUTOCAD mit entsprechenden Nachteilen. Ansonsten 2.Wahl nach NOVA.
RHINO- sehr umfangreich, speziell für Freiformflächen, weniger konstruktiv da keine parametrische Konstruktion und Ableitungen, tolle Ergebnisse möglich.
SKETCHUP- ungewöhnlich aber intuitive Bedienung, dank hunderter Adds auch professionell zu verwenden, Freeware mit Möglichkeit zum kostenpflichtigen Update.
INVENTOR- sehr umfangreich mit vielen Möglichkeiten aber grundlegend anders als alles was ich kenne, ich finde einfach keinen Zugang.

#2 RE: 3D-Programme von lalberts 18.01.2018 09:38

avatar

Hallo,
selbst unerfahren damit, aber FreeCAD wäre meine antwort.
Bestimmt viele Problemchen, aber für ume, sehr beeindruckend.
kein CAD aber 3D.. Blender.. über das installieren bin noch nicht weiter gekommen.
Lukas

#3 RE: 3D-Programme von paulina75 12.08.2019 14:35

Könntet ihr mir das genauer erklären? Ich versteh den Zusammenhang nicht!

#4 RE: 3D-Programme von Gummikuh 12.08.2019 16:41

avatar

und ich verstehe deine Frage nicht.

#5 RE: 3D-Programme von MKL-CAD 24.08.2019 09:48

avatar

Wir arbeiten noch mit Bricscad - ein Programm 100% ACAD kompatibel und optisch zu 95 % wie ACAD. In einigen Punkten finde ich es sogar besser. Ist eine gute und günstige Alternative zu ACAD.
Ich bleibe quasi so bei ACAD da ich viele Programm mit Lisp geschrieben haben die auch in Bricscad funktionieren. Bei anderen CAD-Programmen müsste ich auf Lisp verzichten und das will ich nicht.

#6 RE: 3D-Programme von lukas 26.08.2019 14:12

python-lisp schnittstellen gibt es..

falls das FreeCAD weiter so schnell Fortschritte macht.
Das Parallelisieren bleibt eine Hauptherausforderung bei den CAD Anwendungen.

Lukas

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz