#1 Diverse Anregungen von khujo 18.11.2012 14:33

Hallo zusammen, nachfolgend mal einige Anregungen und Wünsche zur Nova meinerseits. Es sind mittlerweile bei mir sehr viele "Kritikpunkte" aufgelaufen, die ich hier nach und nach aufführen möchte, in der Hoffnung, dass andere Nutzer das auch so sehen und wir gemeinsam ggf. eine Verbesserung durch und mit Plancal erzielen können.

- Bei Räumen über mehrer Etagen keine automatische Erfassung für HL-/KL-Berechnung moeglich. Manuelle Änderungen sehr muehsam und bei vielen Räumen fehlerbehaftet. Nach Neuimport bei Änderungen muss wieder alles geändert werden. Hier wäre eine Vater-/Tochterraumbeziehung mit automatischer Generierung und korrekten Raumvolumina etc. wie mh-Software es schon seit Jahren beherrscht wünschenswert.

- Decken und Fussboeden sind in der Zeichnung nicht anfassbar und muessen Aufwaendig in der HL/KL-Berechnung wenn erforderlich manuell in jedem Raum angepasst werden. Bei Änderungen und Neuimport geht das Spiel von neuem los und man verliert wie beim Punkt zuvor bei grossen Gebäuden sehr schnell die Übersicht und produziert Fehler. Es waere schön hier in der Zeichnung im Eigenschaftsfenster bereits andere Bauteilzuweisungen machen zu koennen z.b. auch mehrere Räume gleichzeitig durch vorheriges markieren der Raumstempel.

- g-Wert bzw. b-Werte sollten bereits mit dem angelegten Bauteil (U-Wert) zugewiesen werden, dass betrifft auch die Angaben zum Sonnenschutz. Bei verschiedenen legt man z.B. mehrere Fenster an. Die nachtraegliche Eingabe uebers Eigenschaftsfenster oder die Kühllast ist bei vielen Objekten äusserst bescheiden gelöst und braucht bei grossen und komplexen Gebäuden sehr viel Zeit. Vorallem das bei Eingabe des Sonnenschutzes ueber das E.Fenster der Zeichnung jedes Fenster einen Popup erzeugt ist ohne Worte, auch das dieser Vorgang nicht abzubrechen ist und man unter Umstaenden hundert Popups nacheinander durchklicken muss ist schlecht. Helfen kann man sich nur indem man fuer alle den Gesamtwert fuer Glas und Sonnenschutz zusammen eingibt, den hier uebernimmt nova fuer alle markierten Fenster auf einmal ohne einzelne Popups.

- Raumvolumina bei Gauben etc. muessen von Hand angepasst werden.

- Kuehllastberechnung kann keine Maximalkuehllastwerte fuer einzelne Monate anzeigen bzw. ausgeben. Gilt sowohl auf Raumebene als auch auf Gebäudeebene. Auch ein Jahresverlauf auf Raumebene und Gebäudeebene ist eigentlich ein Muss. Ein Export an z.B. Excel wäre auch toll.

- W/m2 Angabe im KL-Report funktioniert schon seit Monaten nicht mehr. Nur durch manuellen Austausch der Reportdatei mit einer geänderten Reportdatei. Dabei ist gerade die spezifische Lastangabe die mit Aussagekraft.

- Reportausdruck auf Geschossebene fuer Heizlast und Kühllast nicht möglich.

- Kein Herstellerdatensatzimport nach VDI 3805 moeglich.

- Berechnung von gaengigen hydraulischen Schaltungen in Rohrnetzberechnung nicht moeglich bzw. sehr mangelhaft.

- Berechnung mehrerer Pumpen im Kreis z.B. Lufterhitzer nur durch Einbau einer Netztrennung ( WT) moeglich.

- Bekanntes Temperaturproblem bei mehreren Verteilerabgaengen mit untersch. Spreizungen.

- Keine Hinweise bezueglich erfoerderlicher hydraulischer Abgleichmoeglichkeiten in Rohrnetzen nach Berechnung.

- Rohrnetze auch Sanitaer, auch Luftleitungsnetze sollten nach Berechnung in Zeichnung farbig eingefaerbt werden koennen, z.B. nach Druckverlauf, abzugleichenden Restdruecken etc., etc.. Komplexe Netze lassen sich so schnell überblicken, anpassen und vorallem optimieren. Momentan ist dies mit Nova in keinster Weise moeglich und mann weiss nie ob man ein hydraulisch gutes Netz konstruiert und berechnet hat. Ich kann hier den Jungs von Plancal nur empfehlen sich mal mit dem Konkurrenzprodukt der Firma mh-Software auseinanderzusetzen, den die sind in diesem Punkt Lichtjahre weiter.


Denke fuer heute langt das mal, werde die Liste aber sugszessive ergaenzen und fortfuehren, denn Stoff habe ich noch seitenweise. Ich wuerde mich auch ueber Feedback und Unterstuetzung von anderen Usern und natuerlich auch von Plancal freuen. LG khujo

Vom Admin am 21.11.2012 hinzugefügt:

Habe auch noch eins zwei Punkte zur Ergaenzung meiner obigen Liste:

- Auslegung im Modul FBH für Kühlung mit thermisch aktivierten Böden, Decken, Wänden erscheint mir lediglich ein "Abfallprodukt" im Zuge der Auslegung zur Beheizung zu sein. Ist der Kühlfall dominant kommt man fuer eine korrekte Auslegung nur ueber Umwege zum Ziel. Zumal vermute ich, dass bei Kühlung am Boden mit einem zu hohen Wärmeübergangskoeffizienten alpha gerechnet wird, nämlich mit dem des Heizfalles von um die 10 W/m2K. Das ist falsch und fuehrt zu falschen Kühlleistungsangabe. Habe Plancal damit konfrontiert, die meinten alles wäre in Ordnung. Das kann aber nicht sein, wenn die im Programm ermittelten und ausgewiesenen Oberflächentemperaturen korrekt sind.

-Thermostatventile können nur als solche in der Berechnung ausgewaehlt werden und nicht als Festwiderstand an anderen Verbrauchern. Will man z.B. ein THV mit Motorventil oder eine RLV an einen Verbraucher wie. z.B. eine Betonkernaktivierung oder ein Deckensegel anschliessen, ist man bei Nova gekniffen.

- Markieren von mehreren gleichen Bauteilen muesste differenzierter erfolgen koennen. Angenommen ich habe in einem grossen Objekt hunderte oder tausende versch. Ventile und mit Planungsfortschreibung kommt es dazu, dass ein bestimmter Ventiltyp, ggf. auch nur die mit einem bestimmten Durchmesser oder einem bestimmten kvs-Wert, einfach nur die mit bestimmten gleichen Eigenschaften ausgetauscht werden müssen, dann waere es schoen auch nur diese in der Auswahl eingrenzen zu können, indem ich nach bestimmten Eigenschaften selektiere. Beispiel in einem Grossprojekt wo ich fuer diesen Vorgang mit einem Konkurrenzprodukt frueher vielleicht 2 min gebraucht habe, brauche ich bei Nova unter Umstaenden einen Tag aber zumindest mehrere Stunden.Selbiges gilt z.B. auch fuer Wände etc, also eigentlich für alle "intelligenten" Bauteile in der Modellzeichnung.

- Zeichnen sollte auch im Schnitt moeglich sein. Um endlich mal bei übereinandeliegenden oder bei senkrechten Leitungen Bauteile vernünftig platzieren zu können.

#2 RE: Diverse Anregungen von Hoch_Seb 19.11.2012 15:03

Danke für dein Aufstellung!
Zu deinem zweiten Punkt:

Zitat
Decken und Fussboeden sind in der Zeichnung nicht anfassbar und muessen Aufwaendig in der HL/KL-Berechnung wenn erforderlich manuell in jedem Raum angepasst werden. Bei Änderungen und Neuimport geht das Spiel von neuem los und man verliert wie beim Punkt zuvor bei grossen Gebäuden sehr schnell die Übersicht und produziert Fehler. Es waere schön hier in der Zeichnung im Eigenschaftsfenster bereits andere Bauteilzuweisungen machen zu koennen z.b. auch mehrere Räume gleichzeitig durch vorheriges markieren der Raumstempel.


Wenn du unterschiedliche Decken oder Fußböden in der Berechnung haben willst, musst du diese Decken und Böden in der Zeichnung eintragen und über das Eigenschaftenfenster den gewünschten U-Wert festlegen. Ansonsten verwendet NOVA immer den Standard-U-Wert aus den Berechnungsvorgaben.

#3 RE: Diverse Anregungen von khujo 20.11.2012 22:42

Ist natuerlich auch eine Variante, wobei mir das irgendwie wieder wie so eine Trick 17 Lösung erscheint. Importiert er dann nicht zwei Decken oder Fußböden in die HL oder KL Berechnung?


Habe auch noch eins zwei Punkte zur Ergaenzung meiner obigen Liste:

- Auslegung im Modul FBH für Kühlung mit thermisch aktivierten Böden, Decken, Wänden erscheint mir lediglich ein "Abfallprodukt" im Zuge der Auslegung zur Beheizung zu sein. Ist der Kühlfall dominant kommt man fuer eine korrekte Auslegung nur ueber Umwege zum Ziel. Zumal vermute ich, dass bei Kühlung am Boden mit einem zu hohen Wärmeübergangskoeffizienten alpha gerechnet wird, nämlich mit dem des Heizfalles von um die 10 W/m2K. Das ist falsch und fuehrt zu falschen Kühlleistungsangabe. Habe Plancal damit konfrontiert, die meinten alles wäre in Ordnung. Das kann aber nicht sein, wenn die im Programm ermittelten und ausgewiesenen Oberflächentemperaturen korrekt sind.

-Thermostatventile können nur als solche in der Berechnung ausgewaehlt werden und nicht als Festwiderstand an anderen Verbrauchern. Will man z.B. ein THV mit Motorventil oder eine RLV an einen Verbraucher wie. z.B. eine Betonkernaktivierung oder ein Deckensegel anschliessen, ist man bei Nova gekniffen.

- Markieren von mehreren gleichen Bauteilen muesste differenzierter erfolgen koennen. Angenommen ich habe in einem grossen Objekt hunderte oder tausende versch. Ventile und mit Planungsfortschreibung kommt es dazu, dass ein bestimmter Ventiltyp, ggf. auch nur die mit einem bestimmten Durchmesser oder einem bestimmten kvs-Wert, einfach nur die mit bestimmten gleichen Eigenschaften ausgetauscht werden müssen, dann waere es schoen auch nur diese in der Auswahl eingrenzen zu können, indem ich nach bestimmten Eigenschaften selektiere. Beispiel in einem Grossprojekt wo ich fuer diesen Vorgang mit einem Konkurrenzprodukt frueher vielleicht 2 min gebraucht habe, brauche ich bei Nova unter Umstaenden einen Tag aber zumindest mehrere Stunden.Selbiges gilt z.B. auch fuer Wände etc, also eigentlich für alle "intelligenten" Bauteile in der Modellzeichnung.

- Zeichnen sollte auch im Schnitt moeglich sein. Um endlich mal bei übereinandeliegenden oder bei senkrechten Leitungen Bauteile vernünftig platzieren zu können.



LG khujo

P.S.: ggf. kann ein Admin die neuen Punkte zum Zwecke der Uebersichtlichkeit in der Liste oben ergaenzen.

#4 RE: Diverse Anregungen von Hoch_Seb 21.11.2012 09:16

Nein, das ist keine Trick17-Lösung sondern der offizielle Weg, der von Plancal nur schlecht kommuniziert wird . Du hast dann keine doppleten Decken und Böden.
Fußbodenkühlung hab ich noch nie ausprobiert, kann ich nichts dazu sagen.
Innerhalb des Netzes kann man schon Motorventile setzen, man muss sie aus den Hersteller-Datensätzen raus suchen, dann kann man sie auch in der Zeichnung verwenden.

#5 RE: Diverse Anregungen von khujo 21.11.2012 23:13

Ok, dann nehm ich alles zurück.

Das man Motorventile setzen kann, ist mir bewusst. Meine Anmerkungen bezogen sich allerdings nur auf THV's und RLV's. Die sind eben bei nova fest mit Heizkoerpern "verheiratet" und lassen sich leider nicht mit anderen Verbrauchern kombinieren. Wir haben z.B. ein Grossprojekt, wo Gammper Thermostatventile bei Betonkernaktivierung in Verbindung mit Kleinantrieben zum Einsatz kommen. In Nova leider nicht darstellbar.

#6 RE: Diverse Anregungen von 3NTERTA!NER 22.11.2012 12:52

Reportausdruck auf Geschossebene fuer Heizlast und Kühllast geht schon. Einfach bei der Geschoßauflistung rechte Maus => Drucken, dann hast nur das Geschoß.

#7 RE: Diverse Anregungen von PAVIng-nn 29.07.2013 16:18

Es wäre nicht schlecht, bei Multilinien separat Farben und Linientypen vergeben zu können
z.B. Anschlußleitungen Fußbodenheizung werden mit gleichen Linientypen und in "normalen" Heizungsfarben wiedergegeben, man kann sie nur dünner darstellen.

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz