#1 Plancal Nova über VPN oder Remote (Home-Office) von matte1987 02.09.2015 14:38

Hallo zusammen.

Ich bin Technischer Zeichner für HLS in einem kleinen Planungsbüro. Durch familiäre Änderungen würde ich gerne auf Heimarbeit (170km Entfernung) wechseln und nur 1x alle 1-2 Wochen ins Büro kommen. Zu 90% meiner Arbeitszeit arbeite ich mit Plancal.

Nun habe ich 2mal mit der Hotline telefoniert, und bekam 2 unterschiedliche Antworten.
In der Firma läuft auf unserem Server der Lizenzserver und der Projektserver.
Angenommen ich binde meinen PC von zu Hause über VPN ins Firmennetzwerk ein, sollte es ja mit der Lizenzvergabe keine Probleme geben - darin waren sich auch beide Plancal-Mitarbeiter einig.

Anders sieht die Sache mit den eigentlichen Zeichnungsdateien bzw. mit der Projektdatenbank aus.
Wie hab ich mir das vorzustellen?
Wenn ich daheim ein Projekt öffne, muss er dann erst die komplette Projektdatenbank (immerhin mehrere 100mb groß) oder lediglich die Zeichendateien, welche ich verwende (bis ca. 15mb groß bei uns) vom server runterladen bzw. beim Speichern wieder auf den Server hochladen?

Was stellt ein Arbeitsplatz eigentlich mit der Datenbankdatei an?

So wie mir das von den Mitarbeitern erzählt wurde, müsste ich bei dieser Vorgehensweise ziemliche Probleme bekommen. Ich solle eher über Remote Zugriff auf meinen PC in der Firma zugreifen. Die ganze Arbeit wird dort verrichtet, daheim sehe ich quasi nur eine Spiegelung der Monitore des Firmen-PCs.
Also sozusagen wie mit Teamviewer. Aber diese Lösung sehe ich eher als Problematisch an, da das ja nicht 100% flüssig läuft.

Gibt es hier jemanden, der Plancal Nova im Home Office bereich nutzt? Kann ja eigentlich nicht sein, dass ich der 1. bin, der das so nutzen will... ;)
Vorraussetzung bei uns ist, dass die Projekte über den Projektserver laufen, damit mehrere Personen in dem Projekt arbeiten können.

Über Hilfe wäre ich sehr dankbar!

Grüße Mathias

#2 RE: Plancal Nova über VPN oder Remote (Home-Office) von Hoch_Seb 02.09.2015 16:02

Zitat von matte1987 im Beitrag #1

Vorraussetzung bei uns ist, dass die Projekte über den Projektserver laufen, damit mehrere Personen in dem Projekt arbeiten können.



Hallo Matthias,

ich denke die Bearbeitung über den Projektserver wird der Knackpunkt an dem ganzen sein. Wenn du die Projekte alleine lokal bearbeitest (ohne Projektserver) müsste es eigentlich gehen. Anders wirst du, glaube ich, keine befriedigende Performance zusammen bekommen.

#3 RE: Plancal Nova über VPN oder Remote (Home-Office) von Gummikuh 02.09.2015 17:29

avatar

Theoretisch geht das schon, in der Praxis ist das aber zu anfällig und langsam.
Du kannst NOVA Lizenzen von deinem Arbeitgeber auf Zeit ausleihen, das habe ich auch schon praktiziert.

#4 RE: Plancal Nova über VPN oder Remote (Home-Office) von matte1987 02.09.2015 19:24

Danke erstmal für eure Antworten!

Dass das mit den Lizenzen funktioniert, weiß ich, mir gehts ja eher um die Projekte, die sollen ja zeitgleich von Kollegen bearbeitet werden können, also braucht man den Projektserver. Und da wirds dann happig.

Hab jetzt grad mal erste Versuche mit Remote Steuerung über Teamviewer gemacht und das schaut ja schonmal nicht schlecht aus. Abgesehen von seltenen Ruckler merkte ich nicht wirklich einen unterschied zu dem, wenn ich direkt vorm PC Sitze!
Da solls ja noch performantere Lösungen geben, aber da müsste ich mich mit dem ITler unterhalten.
Dazu ner stärkere Grafikkarte in den PC im Büro und die Sache dürfte einwandfrei funktionieren.

Dazu brauch ich aber natürlich die Zustimmung über das ganze Vorhaben vom Chef.

Mal sehen, ich halte euch auf dem Laufenden!

Wenn jemand trotzdem was zum verhalten über VPN sagen kann, ich bin ganz Ohr! ;)

#5 RE: Plancal Nova über VPN oder Remote (Home-Office) von Georg Hewelt 03.09.2015 17:14

Hallo matte,

per VPN bekommst Du sicherlich Probleme.
Hier haben mehrere Kunden schon test gemacht und dies hat immer zu Zugriffsproblemen geführt.
Alles unter einem Zugriff 100MBit wird problematisch.
Und die dürfte man nach meinem Wissen per VPN / Internet nicht erreichen.

Empfehlen kann man Remote oder das "mitnehmen" des Projektes.

#6 RE: Plancal Nova über VPN oder Remote (Home-Office) von matte1987 16.02.2016 07:46

Hallo zusammen, nachdem einige Zeit ins Land gezogen ist, arbeite ich nun seit Anfang des Jahres über eine Remote Desktop Verbindung.
Größtes Manko war die aktivierte Einstellung in Nova, welche für die Freihandsymbole zuständig war. Dies führte zu unkontrollierten Befehlen und Abbrüchen von gewollten Befehlen.

Ein Mitarbeiter der Hotline erklärte mir das so, dass durch die Verbindung von Zuhause ins Büro einige Befehle langsamer gesendet werden, als andere, wodurch dann der Zusammenhang verloren geht. Nachdem ich die Option der Freihandbefehle deaktiviert hatte, war Problem gelöst.

Seit dem bin ich auch äußerst zufrieden mit der Art zu Arbeiten, es lässt sich nicht groß ein Unterschied feststellen.

Jedoch hab ich noch ein großes Problem, welches ich gern lösen würde um wirklich glücklich zu werden ;)

Im Online-Shading kann man durch Doppelklick den Nullpunkt neu an ein Bauteil setzten.
Im Büro funktioniert das an dem PC einwandfrei, wodurch ich mir Sicher bin, dass es eigentlich gar nicht an Plancal liegt.
Über die Remote-Verbindung bekomm ich das allerdings nicht hin. Wenn mir mal ein neuer Nullpunkt gesetzt wird, dann aber iwo in der Zeichnung. 80% der Versuche aber verändern überhaupt nichts.

Ich habe schon die Doppelklickgeschwindigkeit geändert, aber das brachte mich nicht wirklich zu einem Ergebnis.

Ich wäre sehr froh über Tipps, wie ich das beheben kann!

Freundliche Grüße

#7 RE: Plancal Nova über VPN oder Remote (Home-Office) von Cuxtra 19.02.2016 19:45

Hallo zusammen,

habe auch ähnliche Probleme mit Plancal und Remote Desktop gehabt, mit anydesk (ähnlich Teamvierer) konnte ich flüssiger arbeiten. Soll keine Werbung dafür sein, aber die Grafik-und die Befehlsweitergabe funktioniert hier sehr gut und es wäre auch günstig (ca. 60€ im Jahr). Sicherheit wäre die andere Frage.

Gruß,

Cuxtra

#8 RE: Plancal Nova über VPN oder Remote (Home-Office) von Tincher 17.03.2016 15:30

Hallo,

hab eigentlich kaum Probleme mit dem Homeoffice:
Das ganze Remote und VPN Thema ist auch von der jeweiligen Internetverbindung abhängig.
Ich arbeite mit Open VPN und dem Remotedesktop.
Zuhause eine 16.000 DSL und 1024 upload. Leitung im Büro 50.000 und 5.000 von der Büroseite.
Läuft geschmeidig. Wichtig ist die Upload geschwindigkeit - die ganzen Daten müssen auch wieder zurück
gesendet werden.
Shading ausschalten hilft oft!

Gruß Tincher

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz